Agentur EUB Berlin
Desiree
Jenny
Luna
Sofia
Rebecca
Tina
Anja
Mitglied im BSD
Unser Ambiente
Preise - Zimmermiete
Jobs
Impressum

 PREISE EINSCHLIESSLICH DER ZIMMERMIETE:

20 Minuten:   40,00 €, darin enthaltene *ZM = 15,00 €

30 Minuten:   50,00 €, darin enthaltene *ZM = 20,00 €

45 Minuten:   80,00 €, darin enthaltene *ZM = 30,00 €

60 Minuten: 100,00 €, darin enthaltene *ZM = 40,00 €

(*ZM = Zimmermiete)


In den Preisen für die Zimmermieten ist die gesetzliche Mwst. von 19% enthalten. Alle Damen sind selbständig tätig, frei in ihrer Preisgestaltung und verfügen über eine Steuernummer. Die Damen sind die ausschließlichen Vertragspartner für die angebotenen Dienstleistungen. Alle Wünsche etc. sprichst Du mit ihr persönlich ab. Die Damen arbeiten völlig unabhängig und absolut selbständig und sie vereinbaren mit Dir persönlich ihr Honorar für ihren Service.

Du entrichtest den Betrag für die Zimmermiete direkt an die Betreiberin der Agentur EUB, oder stellvertretend an die Dame Deiner Wahl, die den Betrag der Zimmermiete an die Betreiberin weiterleitet. Innerhalb unserer Öffnungszeiten kann jede volljährige Person unsere Räumlichkeiten anmieten.

Die unmittelbare Rechtsbeziehung zu erbrachten oder zu erbringenden sexuellen oder erotischen Dienstleistungen kommt ausschließlich zwischen Ihnen als Gast und der jeweiligen Dame zustande. Der vereinbarte Preis für die jeweiligen Dienstleistungen der Damen, werden von jeder Frau persönlich mit Ihnen als Gast vereinbart und entgegen genommen.

Auch wenn eine grundsätzliche Absprache zwischen den Frauen bestehen sollte,
kann es sein, dass jede Dame einen anderen Preis für ihre Dienstleistungen nimmt.
Die Zimmervermietung der Agentur EUB hat darauf keinen Einfluss.

Extras:
Extras vereinbaren Sie bitte mit der Dame Ihrer Wahl. Die Preise hierfür wurden einvernehmlich zwischen den Damen vereinbart.


Gesetzlich vorgeschriebene KONDOMPFLICHT ab 1. Juli 2017

§32 Absatz 1 ProstSchG

Kunden und Kundinnen von Prostituierten sowie Prostituierte haben dafür Sorge zu tragen, dass beim Geschlechtsverkehr Kondome verwendet werden.

§33 Bußgeldvorschriften

Ordnungswidrig handelt, wer entgegen § 32 Abs. 1 als Kunde oder Kundin nicht dafür Sorge trägt, dass ein Kondom verwendet wird. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu fünfzigtausend Euro geahndet werden.

Auszug Gesetzbegründung BT-Drs. 18/8556

Unter Geschlechtsverkehr fallen neben dem vaginalen auch oraler und analer Geschlechtsverkehr. Der Begriff des Kondoms impliziert die Anwendung am Körper des Mannes und zielt in erster Linie auf ein verantwortungsbewusstes Verhalten des Mannes ab. Verstöße gegen die Kondompflicht sind daher für Prostituierte nach dem Gesetz nicht bußgeldbewehrt, jedoch für Kunden.

Top
Copyright by Agentur EUB Berlin | Massagen, Escort und Unterhaltung | Tel.: 030 - 852 00 48 |